Das Windenergie­cluster M-V

Die Windenergiebranche hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. Allein bis 2015 sind im Nordosten Deutschlands knapp 14.000 hoch qualifizierte und gut bezahlte Arbeitsplätze entstanden, die direkt mit der Windenergie in Verbindung stehen. Auch die Häfen und Werften im Land konnten durch die Offshore-Windindustrie neue Geschäftsfelder erschließen.

Um weitere gut bezahlte Arbeitsplätze in der Windbranche, im Bereich anderer erneuerbarer Energien und der Sektorenkopplung im Land zu schaffen und die Wertschöpfungsketten vor Ort zu verbessern, hat die Landesregierung den Aufbau eines Windenergieclusters als Plattform für die Markterschließung und Ansiedlung weiterer Unternehmen, insbesondere auch Zulieferfirmen, beauftragt. Vorbild ist das „Automotive Cluster Ostdeutschland“.

Das Windenergiecluster M-V soll es zum Beispiel bislang branchenfremden Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen, ihre Produktpalette so weiterzuentwickeln, dass sie auch in der Windbranche, anderen erneuerbaren Energien und im Bereich Sektorenkopplung Abnehmer finden können. Zugleich soll das Cluster dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen zu optimieren und Innovationen gezielt zu fördern.

Wenn auch Sie sich beteiligen möchten, finden Sie über das Windenergiecluster M-V Ansprechpartner und Kontakt zu anderen Akteuren. Wir laden Sie herzlich ein, sich einzubringen.